• Menschen, greift nicht nach den Sternen!
Ihr könnt noch von den Tieren lernen.

Wolfgang Lörzer
  • Das Geheimnis des Glücks ist Freude in unseren Händen.

Ralph Waldo Emerson

Wissenschaft trifft Hund - Der Hund und Der Mensch.

2. Rostocker Vierbeinersymposium

Vormittagsvortrag von Dr. Dorit Urd Feddersen Petersen von der Uni Kiel :

Anpassungsähnlichkeiten im
Sozialverhalten zwischen Hunden und Menschen: Möglichkeiten und Verpflichtungen

Dr. Dorit Feddersen-Petersen ist Fachtierärztin für Verhaltenskunde,  Zusatzbezeichnung Fachtierärztin für Tierschutz.
Dr. Dorit Feddersen-Petersen ist eine der weltweit führenden Hundeverhaltensforscherinnen. In mehr als 35 Jahren hat sie eine Vielzahl von Untersuchungen zur Entwicklung der Sprache, Mimik, Körpersprache, zum Wesen und zur Individualität von Hunden durchgeführt.
Thema ihres Vortrages  in Kurzfassung: Wie ähnlich sind sich Mensch und Hund?

In ihrem Vortrag geht sie u.a. auf folgende Fragen ein:
Wie ist die enge Mensch-Hund-Beziehung entstanden?
Warum ahmen Hunde ihre Besitzer nach?
Wann lachen Hunde?
Warum hat sich das Bellen des Hundes so stark entwickelt? Mit welchen Folgen?
Wie verstehen Menschen Hundemimik?

Mittagsvortrag von Dr.med. vet Sonja Wolken :

Unliebsame Mitbewohner: Zecken, Wuermer, Milben und Co.

Dr. Sonja Wolken hat nach ihrem Tiermedizinstudium die Abteilung Diagnostik und Dienstleistungen des Instituts für Parasitologie, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover geleitet.

In ihrem Vortrag stellt sie die wichtigsten Parasiten unserer Vierbeiner vor, die jeder kennen sollte.
Wie schützen wir unsere Hunde vor diesen Parasiten?
Wie gefährlich sind sie für uns Menschen?
Welche durch Zecken, Flöhe und Mücken übertragbare Erkrankungen gewinnen immer mehr an Bedeutung?
Reisekrankheiten – worauf muss ich beim Urlaub mit dem Vierbeiner achten?
Was ist bei der Adoption eines Hundes aus dem Ausland zu berücksichtigen?

Nachmittagsvorträge von Dr. rer. nat. Marie Nitzschner vom Max Planck Institut Leipzig

Wie schlau sind Hunde wirklich?

Hund-Mensch-Kommunikation

Die junge Biologin Dr. Marie Nitzschner hat bereits beachtliche Forschungsarbeiten mit den Schwerpunkten Intelligenz und Hund-Mensch-Kommunikation vorzuweisen. In ihren Vorträgen stellt sie das Konzept der Intelligenz vor und erklärt, warum wir in der Verhaltensforschung lieber von kognitiven Fähigkeiten sprechen. Sie präsentiert den neuesten Kenntnisstand zu folgenden Fragen:
Wie schlau sind Hunde?
Wie clever sind Hunde im Vergleich zu Menschenaffen und zu Kindern?
Wie kann man Intelligenz messen und vergleichen?
Gibt es schlauere Hunderassen?
„Kannst du mich wirklich verstehen?“
Sind Hunde die besten Menschenversteher?
Wie deuten sie Mimik und Gestik?
Was verstehen sie von unserer Sprache?
Wissen Hunde, wie wir uns fühlen?

Lieber Hundefreund,
wir freuen uns, Ihnen auch 2016 ein Symposium mit hochkarätigen Wissenschaftlerinnen präsentieren zu können! Wir schätzen die beiden Referentinnen sehr. Mit ihrer Arbeit legen sie Meilensteine bei der Erforschung des Verhaltens des Hundes, der heute ein Familienmitglied ist.

Wir freuen uns auf Sie in Rostock 2016!
Kathrin Richter und Heike Rudnick

Diese Veranstaltung ist eine Zusammenarbeit des Vierbeinerforums mit der Tierklinik Rostock und der Universität Rostock!

Lesen hier vom 1. Rostocker Vierbeinersymposium 2015 mit Dr. Adam Miklosi!